Home Wie man einen Heimtrainer auswählt: Die komplette Kaufberatung

Wie man einen Heimtrainer auswählt: Die komplette Kaufberatung

Sich fit halten, ohne Platz zu verschwenden? Radfahren, ohne sich zu bewegen? Es ist machbar!

Wenn Indoor-Cycling neu für Sie ist, gibt es keinen besseren Einstieg als einen guten Heimtrainer. Wie wählt man am besten einen aus? Finden wir es mit ProduceShop heraus!

Cyclette Verstellbar platzsparend Fitness-Heimtrainer Sebes
Stepper Mini Fitnesspedal Beine Gesäß Hüften Cellulite Heviz
Platzsparendes faltbares Heimtrainer 2in1 Fitness-Rückenlehnensensoren Conseres
Mini-Pedalfahrrad für die Bein- und Armrehabilitation mit Display Bear

Wenn es um Fitness geht, ist es unmöglich, einen einzigen Hinweis zu geben, der immer zutrifft. Persönliche Vorlieben, die vielen verschiedenen körperlichen Konstitutionen, Gewohnheiten und die Verfügbarkeit von Zeit, Raum und Budget machen die Aufgabe schwierig. Wenn eines jedoch stimmt, dann ist es, dass es einige perfekte Geräte gibt, mit denen man zumindest beginnen kann; nehmen wir den Heimtrainer als Beispiel, so sind sich viele einig, dass er für diesen Zweck äußerst vielseitig ist.

Verschiedene Marken und Länder wetteifern um den ersten Platz für das erste Design; was auch immer die wahre Geschichte ist, wir sind daran interessiert, zuerst die Vorteile und Merkmale zu kennen. Lassen Sie uns mit ProduceShop herausfinden, wie Sie Ihren Heimtrainer sorgfältig auswählen, indem Sie diese praktische und umfassende Kaufberatung lesen!

Platzsparender Faltbarer Heimtrainer 2in1 Fitness Rückenlehne Sensoren Conseres

Warum einen kaufen?

Grundsätzlich muss ein Interesse an Fitness, Radfahren oder zumindest der Wunsch, sich fit zu halten, vorhanden sein. Denken Sie auch nicht nur an den klassischen Heimtrainer, der vielleicht sperrig und schwer ist; Technik und Design bieten heute Modelle, die perfekt für jeden Raum und jede Situation geeignet sind (wie wir sehen werden).

Wenn wir uns auf den tatsächlichen physischen Nutzen und die Vorteile konzentrieren wollen, die wir erhalten könnten, um nur einige zu nennen, haben wir folgende:

  • eine große Menge an verbrannten Kalorien und damit die Kontrolle des Körpergewichts;
  • Aufbau von Muskelmasse, mit Schwerpunkt auf Beinen, Oberschenkeln, Gesäß und Bauchbereich;
  • Verbesserung der Artikulationen;
  • mehr Bewegungsfreiheit;
  • Verbesserung der Herz- und Kreislauftätigkeit mit positiven Auswirkungen auf das Herz-Kreislauf-System;
  • Verbesserung der Atmungsaktivität, der Atemmechanik und der Lungenleistung;
  • Ausschüttung nützlicher Hormone wie Endorphine, Dopamin und Adrenalin;
  • Spürbare Verringerung des Stressniveaus durch den Abbau von Spannungen.

Und wenn Sie bereits Rad fahren oder andere Ausdauersportarten betreiben, können Sie Ihr Training auch bei schlechtem Wetter fortsetzen.

Mini-Klapprad Für Die Rehabilitation Von Beinen Und Armen Ostrich

Ein zusätzliches Auge auf Indoor Cycling

Indoor Cycling bedeutet wörtlich übersetzt „Radfahren im Innenbereich“ und umfasst alle Aktivitäten der großen Fitness-Familie, bei denen das Treten auf einem echten Fahrrad simuliert wird, ohne sich auf einer Straße, oder einem Fahrzeug zu bewegen.

Wie wir bereits in einem anderen Artikel erwähnt haben, ist es sowohl ein Ersatz für das klassische Radfahren für diejenigen, die nicht genug Zeit haben, draußen zu fahren, als auch für diejenigen, die sich fit halten wollen, ohne das Haus zu verlassen (oder vielleicht aus bestimmten medizinischen Gründen). Für Straßen- oder Rundstreckenfahrer schließlich ist das Training mit einem Heimtrainer oder einem anderen Indoor-Gerät eine gute, einfache und schnelle Ergänzung zum üblichen Training.

Das Training erinnert an ein echtes Straßenrennen, bei dem Sie alle Parameter Ihres Indoor-Bikes (eine andere Bezeichnung für Heimtrainer und ähnliche Geräte) anpassen, um die Ausdauer und den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen. Sie werden feststellen, dass Sie ein komplettes Training absolvieren und dabei alle notwendigen Details beachten, unabhängig von der Jahreszeit und den Wetterbedingungen.

Wie wählt man den besten Heimtrainer aus?

  1. Typologie

    Obwohl viele Menschen daran gewöhnt sind, ein einziges Modell zu sehen, das mit der kollektiven Vorstellung verbunden ist, gibt es tatsächlich mehrere Arten von Heimtrainern (obwohl einige streng genommen keine sind).

    • Klassischer, oder aufrechter Heimtrainer: Dies ist das beliebteste Modell, das sowohl in Privathaushalten, als auch in Fitnessstudios am häufigsten eingesetzt wird. Reproduktion eines klassischen Fahrrads, aber ohne Räder, einstellbar und komfortabel;
    • Liegerad-Heimtrainer: Das komfortablere Modell mit ergonomischem Sitz und Rückenlehne macht das Cardio-Training einfacher und weniger anstrengend, obwohl es etwas mehr Platz benötigt;
    • Tret- oder Minifahrrad: ideal für ältere Menschen, oder unter dem Schreibtisch für die Arbeit, leicht zu verstauen, besteht nur aus dem Drehelement und den Pedalen, also ohne Sattel und Lenker. Es kann auch zum Training der Arme verwendet werden;
    • Klappbarer Heimtrainer: Perfekt für alle Umgebungen, in denen wenig Platz zur Verfügung steht. Nach dem Gebrauch lässt er sich leicht zusammenfalten und auf kleinem Raum aufbewahren, um Unordnung zu vermeiden;
    • Elliptischer Heimtrainer: kombiniert die Qualitäten der beiden Geräte und ermöglicht so nicht nur Rad- und Armtraining, sondern auch ein abwechselndes Walking-Training;
    • Air bike: Entwickelt für das Crosstraining, verfügt es über ein größeres Schwungrad, das durch den Kontrast zur Luft einen höheren Widerstand bietet und so die Anstrengung und Intensität des Trainings erhöht;
    • Spin bike: Entwickelt für das Spinning, ein hochintensives Aerobic-Training. Im Gegensatz zu klassischen Heimtrainern verfügt es über eine schwerere Schwungscheibe und eine mechanische, magnetische oder elektromagnetische Widerstandssteuerung. Diese Art von Indoor-Bike ermöglicht daher ein spezifisches Training von größerer Komplexität.

  2. Gewicht und Maße

    Das Gewicht des Heimtrainers wirkt sich im Wesentlichen auf zwei Faktoren aus: die Stabilität und die Leichtigkeit der Bewegung. Je nach den Materialien des Rahmens, dem Gewicht der Schwungscheibe und anderen Zusätzen, lässt sich der Heimtrainer mehr oder weniger leicht bewegen; wählen Sie die gewünschte Position und die Häufigkeit der Nutzung.

    Schließlich kann auch die Unübersichtlichkeit (dargestellt durch Größe/Maße) ein entscheidender Faktor sein. Wenn Sie einen Raum haben, der dem Fitness gewidmet ist, ist dies kein Problem, ebenso wenig wie wenn Sie ihn in einem Schlafzimmer, oder einem großen offenen Raum, aufstellen möchten. Wenn Sie jedoch jeden Zentimeter einsparen müssen, ist ein Klappmodell, oder ein Mini-Bike, die beste Alternative.

    Mini-Pedalfahrrad Für Die Bein- Und Armrehabilitation Mit Display Bear
  3. Widerstand und Schwungrad

    Der Widerstand gibt an, wie schwierig es ist, in die Pedale zu treten und verringert somit die Intensität des Trainings. Man kann sagen, dass sie eine Entsprechung in der Gangschaltung auf einem normalen Fahrrad findet. Dieser kann je nach Art des Widerstands manuell eingestellt werden: magnetisch, d. h. durch die Nähe eines Magneten zum Schwungrad, elektromagnetisch/elektronisch, d. h. durch Tasten oder Hebel am integrierten PC, oder mechanisch, d. h. durch eine Schraube.

    Das Schwungrad ist eine Scheibe mit unterschiedlichem Gewicht (von 5 bis 15 kg je nach Typ, Qualität und Preis des Heimtrainers), die beim Treten der Pedale Reibung erzeugt und so den Widerstand erzeugt, der die relative Schwierigkeit der Benutzung bestimmt. Obwohl nicht alle Heimtrainer damit ausgestattet sind, ist es ein unverzichtbares Element für Airbikes und Spinbikes.

  4. Sattel und Lenker

    Diese Elemente sind zwar nicht unverzichtbar (man denke nur an die Pedale und Miniräder), aber sehr wichtig für diejenigen, die bei ihrem Heimtrainer-Training auch Wert auf Komfort legen. Der Sattel sollte zum Beispiel aus hochwertigem Material bestehen, gepolstert sein, nicht schwitzen und in Höhe und Neigung verstellbar sein. Einige Modelle haben auch eine Rückenlehne und/oder einen seitlichen Lenker, wenn Sie mit geradem Rücken fahren.

    Der Lenker kann unterschiedlich sein und hat bestimmte besondere Eigenschaften. Es gibt Modelle mit beweglichen, ellipsenförmigen Lenkern, andere mit Herzfrequenzmessern zur Messung der Herzfrequenz und/oder der Sauerstoffzufuhr und wieder andere mit Ablageflächen für Ihr Telefon, einen Gürtel, oder zum Abstellen (und Benutzen) von Tablets oder anderen Geräten.

    Platzsparender Faltbarer Heimtrainer 2in1 Fitness Rückenlehne Sensoren Conseres
  5. Lärm

    Für viele Menschen ist das Treten in die Pedale eine Zeit der Entspannung und Erholung. Das letzte, was sie hören wollen, ist daher das Geräusch, das eine schlecht geölte Kette, oder ein minderwertiger Heimtrainer verursachen kann. Beurteilen Sie sorgfältig das Getriebe, das leise und widerstandsfähig sein sollte, aber auch die Stabilität des Heimtrainers und die Qualität der Gelenke und Kreuzungen, damit kein Teil beweglich oder instabil ist und dadurch Lärm verursacht.

  6. Konsole und Programme

    Die Konsole ist der kleine PC, der alle Nutzungsmodi des Heimtrainers steuert. Die Basismodelle verfügen in der Regel über eine Zeit-, Geschwindigkeits- und Widerstandskontrolle und bei den besten Modellen auch über einen Pulsmesser. Im Bereich der Technologie finden wir auch BlueTooth-Anschlüsse für das Telefon oder Tablet, für Musik und Trainingsdaten, Bildschirme für Videoprojektionen, oder fortschrittliche Kalorien- und Stoffwechselanalysen.

    Darüber hinaus verfügen einige Modelle über echte Trainingsprogramme, die je nach Disziplin, Schwierigkeitsgrad und den verschiedenen von uns festgelegten Trainingsparametern und -ergebnissen ausgewählt werden können.

    Heimtrainer Verstellbar Platzsparend Fitness Sebes
  7. Budget

    Denken Sie immer daran, ein Budget zu berechnen (und einzuplanen). Es stimmt zwar, dass es einige extrem teure Modelle gibt, aber der Preis ist nicht immer ein Garant für Qualität. Wenn Sie einen seriösen Online-Händler wie ProduceShop finden, haben Sie die Möglichkeit, perfekte Heimtrainer zu mehr als wettbewerbsfähigen Preisen auszuprobieren. Hüten Sie sich auch vor dem Gegenteil: Übertriebene Bequemlichkeit verbirgt immer ein Problem; geben Sie den richtigen Betrag aus, aber tun Sie es nur einmal.

Zeit für Ihr Training: Stöbern Sie jetzt in unserem Katalog und wählen Sie nach der Lektüre der Kaufberatung den besten Heimtrainer aus, um bequem von zu Hause, oder vom Büro aus, zu trainieren!